Pädagogische Puppenbühne

Pädagogische Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg in Altenbruch: Gleich zwei Tage aufeinander gastierte die Pädagogische Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg an der Grundschule der Altenbrucher Schule.


Schon früh am Montagmorgen hatte das vierköpfige Team der Pädagogischen Puppenbühne damit begonnen, das Bühnenbild für das Theaterstück "Netz– Dschungel" aufzubauen. In einem Gespräch vor der Vorführung wurden die Kinder befragt, welche Internetspiele sie denn kennen würden. Die im Raum anwesenden Lehrerinnen und Lehrer mussten doch sehr über die von ihren Schülerinnen und Schülern genannten unbekannten Namen staunen. Den Dritt– und Viertklässlern wurde anschließend auf unterhaltsame aber auch sehr klare Art und Weise vorgespielt, was es bedeutet, sich leichtfertig im Internet zu bewegen: Die Spielfigur Basti kommt gefrustet vom Fußball nach Hause und erlebt eine Reise durchs Internet, das halt nicht an der Tür des Kinderzimmers endet. Bast erfährt, wie schnell man leichtgläubig persönliche Daten von sich preisgibt und dass "Chatfreunde" nicht immer Freunde sind. In Gesprächen im Klassenraum wurde der Inhalt des Theaterstücks im Anschluss an die Vorführung zusammen mit den Polizisten noch einmal vertieft. Die Kinder erarbeiteten wichtige Regeln für das Surfen im Netz, wie man sich selbst schützen kann und was man auf keinen Fall von sich preisgeben soll.

Am Dienstag folgte dann auf einer gänzlich veränderten Bühne für die Erst– und Zweitklässler das Theaterstück "Geschnallt!?" Auf der Suche nach dem Hund Fiffi, der von Oma Käthe und Opa Ewald weggelaufen ist, erfährt Maja, was ein Gurtschlitten ist und wie schnell man beim Bremsen aus dem Sitz fliegen kann. Während des Theaterstücks und im gemeinsam gesungenen Lied "In Auto unterwegs" erfuhren die Kinder, warum man sich im Auto anschnallen muss. Auch hier wurde der Inhalt des Stücks nach der Vorführung im Gespräch mit den Klassen vertieft.

Die Altenbrucher Schule ist sehr froh und dankbar, mit der Pädagogischen Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg eine für die Schulkinder attraktive und kurzweilige Möglichkeit der Präventionsarbeit in Haus bekommen zu haben. Man freut sich schon auf ein Wiedersehen. Seit 1991 ist die PäPP auf Präventionstour in den Grundschule unterwegs. Die PäPP DEL besteht momentan aus zwei Sozialpädagogen und zwei Polizisten und bereist im Auftrag der Polizeidirektion Oldenburg auf Anfrage die Landkreise Cuxhaven, Osterholz, Verden, Diepholz und Oldenburg.

Fotos Polizeisozialpädagogin Kerstin Wulfekuhl mit der Puppe "Basti" im Internet.

 






Copyright 2017 Schule Altenbruch - Impressum